|   Teisendorf

Teisendorfer Grüne fordern Bürgerdialog

Bürgerinnen und Bürger sollen bei der Entwicklung neuer Wohnbaugebiete besser einbezogen werden.

In einer Online-Ortsversammlung befassten sich die Teisendorfer Grünen unter anderem mit Bauen und Wohnen. Bereits vor der Kommunalwahl wurde bei einer Veranstaltung des Ortsverbandes zu diesem Thema deutlich, dass in der Bevölkerung der Wunsch besteht, unterschiedliche Bedürfnisse bei der Entwicklung neuer Baugebiete in den Blick zu nehmen. "Nicht jeder könne sich ein Einfamilienhaus um mehr als eine halbe Million Euro auf einem 700 Quadratmeter-Grundstück leisten ", meinte der stellvertretende Ortsvorsitzende Hans Eisenbichler. In der bisherigen Planung von Baugebieten werde der Schwerpunkt jedoch genau auf solche klassischen Einfamilienhäuser gesetzt, die aber nur einen Teil der unterschiedlichen Bedarfe abdeckten. Um die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in die Planung einzubeziehen, schlug der Ortsvorsitzende Wolfgang Ehrenlechner einen strukturierten Bürgerdialog vor. "Wenn man die Bürgerinnen und Bürger mit den Planern zusammenbringt, können sich auch diejenigen einbringen, die Interesse an einem Reihenhaus, einer seniorengerechten Eigentumswohnung oder einem Mehrgenerationenhaus haben", so Ehrenlechner. Ziel der Grünen sei es, bei der Planung von neuen Baugebieten eine größere Vielfalt an Wohnbedürfnissen abzudecken.

Grünen-Ortsvorsitzender Wolfgang Ehrenlechner fordert Bürgerdialog bei der Planung neuer Wohnbaugebiete

Veranstaltungen: