Bahnverbindung in den Rupertiwinkel

Sehr geehrter Hr. Bürgermeister,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen des Stadtrates.

Die Fraktion der GRÜNEN/Bürgerliste beantragt, der Stadtrat möge beschließen:

Auf der Strecke Freilassing-Mühldorf soll zumindest zwischen Freilassing und Fridolfing ein zusätzlicher Dieseltriebwagen zur besseren Anbindung des zukünftigen Oberzentrums Freilassing - Bad Reichenhall eingesetzt werden.

Begründung:

Im Landesentwicklungsplan ist vorgesehen, dass Oberzentren besser angebunden sein müssen als untergeordnete Orte. Freilassing ist auf der Schiene dzt. aus Norden nur im Zwei-Stunden Takt erreichbar. Der Rupertiwinkel verfügt also nicht über eine moderne Anbindung zum Schienenknotenpunkt Freilassing. Somit ergeben sich schlechte Verbindungen weiter nach Bad Reichenhall, München oder Salzburg. Da ein Stundentakt zwischen Freilassing und Mühldorf im Moment schwer erreichbar scheint, ist ein zusätzlicher Triebwagen für die Teilstrecke des Rupertiwinkels aus Freilassing von und nach Fridolfing pendelnd sinnvoll und technisch leicht umsetzbar. Fahrzeuge der Baureihe 628 und 629 sind bei der DB im Stillstandsmanagement ausreichend vorhanden, in Mühldorf bei der Südostbayernbahn bekannt und eingesetzt. Die anliegenden Gemeinden Fridolfing, Kirchanschöring und Saaldorf-Surheim, sowie die Stadt Laufen, wünschen sich ebenso eine bessere Bahnverbindung nach Süden. Die Stadt Laufen hat aktuell einen Beschluss hierzu gefasst.

Die bayer. Eisenbahngesellschaft müsste entsprechend von der Regierung beauftragt werden. Da die B20 durch Berufsverkehr stark belastet ist und der CO2 Ausstoß verringert werden soll, macht es Sinn entlang neu entstandener Gewerbegebiete mit neuen Haltestellen zwischen Laufen und Freilassing, die bereits in der Fortschreibung Verkehr enthalten sind, einen zusätzlichen Triebwagen einzusetzen, damit ein stündlicher Verkehr entsteht. Nur so können die Fahrgastzahlen wie prognostiziert gesteigert werden. Wir bitten um Unterstützung des stellvertretenden Vorsitzenden des Regionalen Planungsverbandes der Region Südostoberbayern, Hr. Bgm Flatscher .

 

im Mai 2017

Wolfgang Hartmann

Fraktionssprecher

Veranstaltungen: