Berchtesgaden

Bürgermeisterkandidatin Andrea Grundner

Bewahren und schützen, das ist der Weg in die Zukunft.

Unsere Heimat dürfen wir nicht dem Ausverkauf preisgeben. Nicht noch mehr Tourismus, sondern einen qualitativ hochwertigen Tourismus, gute Unterkunft, gutes Essen… , dazu unsere einzigartige Landschaft. Wir brauchen ein Verkehrssystem, das den Verkehr leitet. In Zusammenarbeit mit allen Gemeinden muss der öffentliche Nahverkehr so ausgebaut werden, dass der Individualverkehr eingedämmt wird. Die Bahn muss so attraktiv werden, dass man sie gerne in Anspruch nimmt. Die letzte Saison hat gezeigt, dass wir gegensteuern müssen, wenn wir nicht im Verkehr ersticken möchten. Wohnraum muss bezahlbar sein. Unser wertvoller Grund und Boden darf nicht als Spekulationsgut herhalten. Leer stehende Gebäude sollen erfasst und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Unser Markt muss schöner werden, das bedeutet, dass Freiflächen mit bienenfreundlichen Blühflecken bepflanzt werden. Die Fällung des Baumbestandes rund um die Villa Schön zeigt, dass eine Baumschutzverordnung dringend notwendig ist. Unsere Devise muss heißen, weniger ist mehr. Wir müssen uns trauen, neue Wege zu beschreiten, damit unsere Nachkommen hier auch eine Zukunft haben.

Wir machen uns stark für

  • die Stärkung des Marktes als gewachsenen Ortskern und wichtiges Geschäftszentrum.  
  • die Ansiedlung von Informationstechnologie-Firmen als umweltschonendes Gewerbe.
  • ein flächendeckend schnelles Internet als Rückgrat der Gewerbetreibenden
  • eine wesentlich stärkere Zusammenarbeit aller fünf Gemeinden im Berchtesgadener Tal in allen Themengebieten zur Kosteneinsparung und Bündelung der Kräfte.
  • einen Gewerbesteuerverbund aller fünf Gemeinden zur Vermeidung unsinniger Gewerbeflächenausweisungen und Optimierung der Vermarktung der ohnehin knappen Gewerbeflächen.
  • einen Wasserzweckverband mit allen fünf Gemeinden, um der drohenden Privatisierung der Wasserversorgung schlagkräftige Strukturen entgegenzuhalten.
  • eine gemeinsame Energie- und Versorgungstechnik
  • eine vorausschauende, nachhaltige Tourismuspolitik, die sich in Zeiten des Klimawandels an den Realitäten und nicht am Festhalten ineffizienter Maßnahmen orientiert.

Veranstaltungen: