Erstellt von Edwin Hertlein | |   Kreisverband

Grünes Wahlprogramm einstimmig verabschiedet: Grüne sind »politische Vollsortimenter«

Nach fünfmonatiger Arbeit hat der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen Berchtesgadener Land am vergangenen Freitag sein 21 Seiten umfassendes Wahlprogramm für die Kreistagswahl im nächsten Jahr verabschiedet. Wie Programmkoordinator Simon Köppl bei der Vorstellung erläuterte, verstünden sich Bündnis 90/Die Grünen längst als „politischer Vollsortimenter“. Man habe daher zu allen relevanten Politikfelder der Kreispolitik Aussagen getroffen.

Wie der Ramsauer Kreisrat weiter erläuterte, hätten 15 AutorInnen in insgesamt 14 Kapiteln und mit 7.000 Wörtern die programmatischen Grundlagen für die nächsten sechs Jahre Kreispolitik aus grüner Sicht dargelegt. Köppl hob hervor, dass neben den „klassischen“ Grünen-Themen wie der Energiewende oder dem Artenschutz auch Bereiche wie Bauen und Wohnen in dem Programm umfassend behandelt würden. Köppl kündigte an, dass das Grünen-Kreistagswahlprogramm in den nächsten Wochen und Monaten in den zahlreichen Veranstaltungen bis zur Kommunalwahl am 15. März präsentiert werden soll. So werde es eine ganze Reihe von Veranstaltungen zu einzelnen inhaltlichen Schwerpunkten geben. Grünen-Kreistagsfraktionschef Dr. Bartl Wimmer, der vor der Verabschiedung des Kreistagswahlprogramm in einer Aufstellungsversammlung nun auch sozusagen „amtlich beglaubigt“ zum Landratskandidaten von Bündnis 90/Die Grünen gekürt wurde (wir berichteten), zeigte sich vom „Endprodukt“ der monatelangen Arbeit hocherfreut. Es sei das bisher beste und umfassendste Programm herausgekommen, das jemals im Grünen-Kreisverband Berchtesgadener Land erarbeitet worden wäre. Wenn es gelinge, dieses Programm umzusetzen, sei ihm vor der Zukunft des Berchtesgadener Landes nicht bange. Er stelle dieses Programm unter das Motto „Mut zum Handeln entwickeln“.

Drei der insgesamt 15 AutorInnen des Kreistagswahlprogrammes von Bündnis 90/Die Grünen Berchtesgadener Land: Programmkoordinator Simon Köppl, zuständig unter anderem für die Bereiche Energiewende und Mobilität, Dr. Pia Heberer, Grünen-Ortsvorsitzende von Bad Reichenhall und zuständig für den Bereich Bauen und Wohnen, sowie Grünen-Landratskandidat Dr. Bartl Wimmer, zuständig unter anderem für die Bereiche Verwaltung und Finanzen (von rechts nach links).

Veranstaltungen: