Erstellt von Julia Schmied | |   Kreisverband

Die Bio-Tonne kommt - endlich

Rege Teilnahme am ersten Grünen Stammtisch zum Thema Abfallverwertung. Das bessere Müllkonzept war schon immer ein Konzept zur Erfassung von Wertstoffen und sekundären Rohstoffen. Mit der Einführung der Bio-Tonne ist endlich auch im Berchtesgadener Land etwas in Bewegung gekommen.

Dr. Pia Heberer und Julia Schmied hatten als Vorsitzende des Ortsverbandes zum ersten „grünen“ Stammtisch des Jahres in Bad Reichenhall geladen. Die Themen Müll, Plastik und  Abfallverwertung wurden von  den TeilnehmerInnen teils kontrovers diskutiert. Dr. Bernhard Zimmer  stellte die Neuerungen im Müll- bzw. Abfallwirtschaftskonzept des Landkreises vor.

Vor allem die Einführung der Biotonne ist eine super Möglichkeit für jeden Bürger seinen ökologischen Fußabdruck zu optimieren. Wichtig ist, den Biomüll in Papiertüten zu sammeln und zu entsorgen.

Plastik darf nicht in die Biotonne.

Im Zuge der Erweiterung des Müllkonzeptes kamen auch die hohen Rücklagen des Entsorgungsbetriebes in Burgkirchen ans Licht, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben. Insgesamt werden die Müllgebühren sinken, ein Erfolg auf den die grünen Kreisräte zu Recht stolz sind.

Am Stammtisch trafen sich Teilnehmer aus sehr unterschiedlichen Berufsfeldern, entsprechend waren die Argumente und Anregungen sehr unterschiedlich. Konsens herrschte über die Tatsache, dass jeder Einzelne beitragen kann, Müll zu sparen. Immer mehr Geschäfte bieten die Möglichkeit vor allem Obst und Gemüse lose zu kaufen, auf den Wochenmärkten gibt es eine reiches Angebot an Lebensmitteln die regional produziert werden und insgesamt eine gute Energiebilanz aufweisen und nicht nur auf unnötige Verpackung verzichten. Weiterhin sind Großpackungen vorzuziehen und jeder kann sich selbst in seinem Konsumverhalten überprüfen. Müll und Verpackungen, die sich nicht vermeiden lassen, können korrekt getrennt und entsorgt werden. In Zukunft wird es in modernen Müllkonzepten immer mehr darum  gehen,  Müll generell durch Trennung und Aufbereitung als wertvolle Rohstoffe zu nutzen!

Der nächste „grüne“ Stammtisch findet am Mittwoch, 13.3.19 um 20 Uhr in den Poststuben statt, diesmal zu den  Themen Wohnraumgewinnung und Baukultur in Bad Reichenhall. Interessierte sind herzlich willkommen.

Veranstaltungen: