07.09.2008, 18:18 Uhr

Komplimente für den Weltladen Laufen

Beim Besuch zu einem „fairen“ Frühstück auf dem Rupertusplatz zollte der Landesvorsitzende der Grünen, Sepp Daxenberger viel Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement des Weltladenteams.

Das freundliche Wetter trug sicher zur guten Stimmung am schön mit fair gehandelten, geschmackvollen Produkten gedeckten Tisch bei. Daxenberger betonte die Verantwortung jedes Einzelnen für das was jetzt und in Zukunft geschieht.  „Wir brauchen Fairness bei uns mit einem Mindestlohn, aber auch Fairness für die ganze Welt“, sagte Daxenberger.

Ebenfalls ein Thema beim Frühstück war das erweiterte Sortiment des Weltladens. Neben dem Boom, den der Weltladen mit seinen Bio-Lebensmittelprodukten erlebt bietet er nach wie vor Textilien aus ökologisch angebauter und verarbeiteter Baumwolle. Die Fair Handels Organisation „El Puente“ lässt den Hauptschöpfungsanteil der von ihr vertriebenen Kleidungstücke, nämlich die Produktion, im Herstellerland.  „Die Herrenhemden sind bei unseren Kunden sehr begehrt“, verriet Gerti Thoma dem Gast. Ein Wink mit dem sprichwörtlichen Zaunpfahl, den Daxenberger gerne wahrnahm.      

Die Besucher benutzten ihre Zeit beim „Fairen Frühstück auf dem Rupertusplatz“ auch zu einem Gespräch mit dem Landesvorsitzenden der Grünen, Sepp Daxenberger, v. l. Besucher Horst Hieble, 2. Bürgermeister Franz Eder, Sepp Daxenberger und Gerti Thoma vom Weltladenteam.

Kategorie: Kreisverband, Laufen