04.07.2016, 06:42 Uhr

Grüne besuchen das BAMF in Freilassing:

Kaum noch Flüchtlinge in Freilassing und Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung ist nach wie vor groß.

Eine Station der Grünen-Delegation war die Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Freilassing. Hier findet sowohl die grenzpolizeiliche Bearbeitung durch die Bundespolizei, als auch die Erstregistrierung der Flüchtlinge statt. Elisabeth Hagenauer, stellvertretende Vorsitzende der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, wies darauf hin, dass hier bis vor kurzem mehrere hundert Flüchtlinge pro Tag zu betreuen gewesen wären. Während des Besuch der Grünen-Delegation war gerade eine Familie samt einem Kleinkind anwesend. Ausgelegt ist die Einrichtung mit rund 1.000 Feldbetten für einen wesentlich größeren Flüchtlingsansturm. Hagenauer, die auch stellvertretende Landrätin des Berchtesgadener Landes ist, hob die außerordentlichen Leistungen von Beamten, Security-Bediensteten und zahllosen freiwilligen Helferinnen und Helfern von Rettungs- und Hilfsdiensten sowie zahllosen engagierten Bürgerinnen hervor. Dieses Engagement sei ein herausragendes Beispiel für die Hilfsbereitschaft der Menschen in unserem Land ganz im Sinne der christlichen Nächstenliebe gewesen.


Von: Edwin Hertlein

Besuch im BAMF mit MdL Katharina Schulze

Kategorie: Kreisverband, Freilassing